• Fatima
  • Fatima, Portugal, Fotolia_Peterz
10.10.2017 - 17.10.2017

Pilgerreise | Fatima

100-jähriges Jubiläum der Erscheinungen -
Wallfahrt mit dem Bistum Trier

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

im Jahr 2017 feiert der Wallfahrtsort Fatima sein 100-jähriges Jubiläum. Im Jahr 1917 ist den drei Hirtenkindern Francisco, Jacinta und Lúcia die Gottesmutter mehrmals in Fatima erschienen. Seither hat dieser Wallfahrtsort Millionen von Pilgern gesehen. Ihr Ziel ist die Capelinha, die Gnadenkapelle, die am Ort der Erscheinungen gebaut wurde. Wir werden die Geschichte der Erscheinungen erfahren und gemeinsam den Kreuzweg nach Aljustrel gehen, der Heimat der Hirtenkinder. Außerdem stehen Ausflüge zu den sehenswerten Klöstern Batalha und Alcobaca und zum Seebad Nazaré am Atlantik auf dem Programm. Weitere Wallfahrtsziele werden sein: Lissabon (Geburtsstadt des heiligen Antonius von Padua), Coimbra (Wirkungsstätte und Sterbeort von Schwester Lúcia) und Braga (Wallfahrtsstätte Bom Jesus).
Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Wallfahrt, auf die Begegnungen und Gespräche, auf die Gottesdienste und das gemeinsame Beten.
Allen wünschen und erbitten wir Gottes reichen Segen und grüßen Sie herzlich.

Weihbischof Jörg Michael Peters
Pfarrer Joachim Waldorf, Geistlicher Leiter Pilgerfahrten Bistum Trier
Ansprechpartner/in
Cornelia Otto
0651/97555-11
1. Tag: Anreise
Unsere Pilgerfahrt beginnt mit dem Flug nach Porto oder Lissabon. Nach unserer Ankunft fahren wir zu unseren Hotels in Fatima.
2. Tag: Fatima und Aljustrel
Am Vormittag werden wir in die Botschaft von Fatima eingeführt und werden anschließend einen Gang durch die Heiligtümer machen. Nach der Mittagspause bringt uns ein Transferbus zum Kreuzweg, den wir gemeinsam beten. Anschließend feiern wir die Heilige Messe in der Stephanuskapelle. Von dort geht es weiter nach Aljustrel, dem Geburtsort der Seherkinder.
3. Tag: Ausflug nach Batalha, Nazaré und Alcobaça
Heute steht ein Ausflug zu den berühmten Klöstern Batalha und Alcobaça auf dem Programm. Zuerst fahren wir nach Batalha, bekannt wegen seines Dominikaner-Klosters Mosteiro de Santa Maria da Vitória, das zum Weltkulturerbe gehört. Im Anschluss geht es weiter nach Nazaré zur Wallfahrtskirche „Unserer Lieben Frau“, wo wir gemeinsam die Heilige Messe feiern. Hier verbringen wir auch unsere Mittagspause. Das Zisterzienserkloster Mosteiro de Santa Maria de Alcobaça ist die größte Kirche Portugals, die wir anschließend besuchen. Im Anschluss an das Abendessen nehmen wir um 21:30 Uhr am Rosenkranzgebet mit anschließender Lichterprozession teil.
Batalha
4. Tag: Wallfahrtstag in Fatima
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Teilnahme an den Wallfahrtsfeierlichkeiten. Um 10:00 Uhr nehmen wir an der internationalen Messe auf dem Platz vor der Basilika teil. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung.
5. Tag: Lissabon
Heute erkunden wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Am Vormittag genießen wir den Blick vom Castelo Sao Jorge über Lissabon und besuchen die Kathedrale Sé, Sitz des Patriachen von Lissabon. Der Nachmittag führt uns dann an die Mündung des Tejo zum Stadtviertel Belém. Hier sehen wir u. a. den Torre del Belem (von außen) und das Denkmal der Entdeckungen. Wir besichtigen das Mosteiro de Jeronimos, ein Kloster, welches als das bedeutendste Bauwerk der Manuelinik gilt und Grabstätte der portugiesischen Könige und Vasco da Gamas ist. Im Geburtshaus des heiligen Antonius von Padua feiern wir eine Heilige Messe.
Monastery of Jeronimos in Lissabon; Jose Manuel
6. Tag: Tag zur freien Verfügung
Dieser Tag steht uns für eigene Unternehmungen in Fatima zur Verfügung. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit an der Sakramentsprozession teilzunehmen.
7. Tag: Coimbra
Heute unternehmen wir einen ganztägigen Ausflug nach Coimbra. Wir besuchen das Karmeliterkloster, wo Schwester Lucia lebte und feiern dort die Heilige Messe. Wir haben die Möglichkeit das dortige Museum zu besichtigen. Im Anschluss fahren wir in die Innenstadt und haben dort eine Stadtführung, wo wir u. a. die romanische Kathedrale Sé Velha besichtigen. Bevor wir zurück nach Fatima fahren, haben wir noch Zeit zur freien Verfügung.
View-over-Coimbra-Antonio-Sacchetti
8. Tag: Braga - Rückreise
Heute endet unsere Pilgerfahrt. Nach dem Frühstück fahren wir nach Braga und besuchen die bekannte Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte, zu der eine barocke Kreuzwegtreppe hinaufführt und feiern dort unsere letzte gemeinsame Messe. Die Mittagspause findet in Eigenregie in Braga statt. Je nach Rückflugzeit erfolgt der Transfer zum Flughafen Porto, von wo aus wir unseren Rückflug antreten.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
945 €
Einzelzimmerzuschlag
160 €
Versicherungskompaktpaket
inklusive €
- Leider Ausgebucht -

MIT-Reisen

  • Wallfahrt des Bistums Trier
  • Mit Weihbischof Jörg-Michael Peters
  • Tägliche Eucharistiefeier
  • Pilgerzeit in Fatima und Ausflüge in die Umgebung

stepmap-karte-fatima-bistumswallfahrt-2017
Mindestteilnehmerzahl
40 je Fluggruppe bis spätestens 03.07.2017.
Unterbringung
In Pilgerhotels in Fatima in bequemer Gehweite zum Heiligtum.
Anreise
Ab/bis Luxemburg mit LUXAIR:
Hinflug am 10.10.2017:
Luxemburg – Lissabon LG 3751 10:55 – 12:45 Uhr
Rückflug am 17.10.2017:
Lissabon – Luxemburg LG 3752 13:30 – 17:10 Uhr

Ab/bis Frankfurt mit Lufthansa:
Hinflug am 10.10.2017:
Frankfurt – Lissabon LH 1166 09:10 – 11:10 Uhr
Rückflug am 17.10.2017:
Porto – Frankfurt LH 1179 16:15 – 19:50 Uhr
Reiseleitung
Weihbischof Jörg Michael Peters und Pfarrer Joachim Waldorf
Weihbischof-Peters-2016
Reiseleistungen
  • Linienflug ab/bis Frankfurt oder Luxemburg
  • 7 x Übernachtung
  • 7 x Halbpension
  • Busgestellung laut Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung laut Programm
  • Eintritte laut Programm
  • Kopfhörersystem
  • Pilgerbuch, Schlüsselband mit Pilgerabzeichen
  • Versicherungskompaktpaket
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Portugal einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.
Wichtiger Hinweis
Bitte beachten Sie, dass aufgrund einer Flugzeitenänderung ab/bis Luxemburg der Ausflug nach Braga sowie der gemeinsame Gottesdienst am Abreisetag entfallen. Der Reisepreis reduziert sich dadurch um € 30,- pro Person.