• Bischöfliche_Pressestelle_Foto_Ina-Funk_Gesamtansicht-Dom-Nordseite
  • Dom-St-Blasi_Stadt-Braunschweig-Gisela-Roth
30.09.2017 - 03.10.2017

Pilgerreise | Hildesheim

Einladung zum MIT-Reisen des Bonner Münster-Bauvereins

Historische Bauwerke, imposante Kirchenarchitektur und berühmte Kunstwerke: Gehen Sie mit dem Bonner Münster-Bauverein auf Entdeckungstour. Neben Hildesheim stehen Besichtigungen in Paderborn, Braunschweig, Königslutter und Corvey auf dem Programm.
Ansprechpartner/in
Kerstin König
0651/97555-0

Liebe Freunde des Bonner Münsters,
liebe Interessierte,

der Bonner Münster-Bauverein will seinen Beitrag zur Erhaltung des Bonner Münsters leisten, damit dieses Gotteshaus auch weiterhin seinen Dienst für die Menschen tun kann. Er ist eine Bürgerbewegung zu Gunsten dieses „europäischen Monuments“. Seine Mitglieder aber schauen auch über die Grenzen unseres Landes hinaus, die für die Baumeister des Mittelalters und ihre Ideen kaum eine Rolle gespielt haben.

Die Reisen des Bauvereins führen uns an Orte, deren Kathedralen mit dem Münster in Verbindung standen oder die etwas erzählen können, was zum Verständnis des Bonner Kirchenbaus hilfreich ist. Da trifft man auf Verwandtschaften in der Architektur, auf Parallelen in der Ausstattung und auf gemeinsame Themen.

Bei den Reisen, die wir seit einigen Jahren in hervorragender Zusammenarbeit mit Arche Noah Reisen Trier veranstalten, geht es auch darum, gemeinsam unterwegs zu sein, sich auszutauschen über Gesehenes und Erlebtes und Verbindendes miteinander zu erfahren.

Herzlich laden wir zur Teilnahme bei unseren Reisen ein.

Msgr. Wilfried Schumacher
Münsterpfarrer

1. Tag: Bonn- Paderborn - Hildesheim
Fahrt im komfortablen Reisebus von Bonn nach Paderborn, wo am Schnittpunkt zweier alter Handelswege schon früh eine sächsische Siedlung entstand. 776/777 ließ Karl der Große eine Burg und später eine Kaiserpfalz errichten. Nach der Ankunft unternehmen Sie zunächst einen Stadtrundgang und sehen dabei das Rathaus sowie Fassaden von Bürgerhäusern mit Einflüssen der Weserrenaissance und die ehemalige Klosterkirche Abdinghof. Nach der Mittagspause besuchen Sie die karolingische Kaiserpfalz und den Dom mit Krypta und „Hasenfenstern“ im Kreuzgang sowie die Bartholomäuskapelle. Anschließend Besichtigung des Diözesanmuseums mit der Imad-Madonna. Weiterfahrt nach Hildesheim.
2. Tag: Hildesheim
Den heutigen Tag beginnen Sie mit der Teilnahme an der Sonntagsmesse im Hildesheimer Dom. Anschließend unternehmen Sie einen Stadtrundgang, der auf dem mittelalterlichen Marktplatz mit dem Rathaus beginnt und weiter zur Basilika St. Godehard und zur UNESCO-Kirche St. Michaelis führt. Die zwischen 1133 und 1172 erbaute ehemalige Abteikirche der Benediktiner ist im Krieg fast unversehrt geblieben und eines der bedeutendsten Zeugnisse romanischer Baukunst in Deutschland. Am Nachmittag besuchen Sie das Roemer- und Pelizaeus-Museum, eine der wichtigsten Altägypten-Sammlungen der Welt. Daneben verfügt das Museum über die zweitgrößte Sammlung chinesischen Porzellans in Europa sowie eine umfangreiche naturkundliche Sammlung.
3. Tag: Braunschweig – Königslutter
Fahrt nach Braunschweig, wo Sie zunächst den Braunschweiger Dom besichtigen. In der Welfengruft stehen Sie vor den aufgereihten Sarkophagen der Welfen und vor allem vor dem Sarkophag von Heinrich dem Löwen. Anschließend gehen Sie über den Domplatz hinüber zur Burg Dankwarderode, dem einstigen politischen Machtzentrum der Herzöge. In Königslutter sehen Sie am Nachmittag den Kaiserdom von Lothar III. Wertvolle italienische Steinmetzarbeiten und Reste des einmaligen Kreuzganges sind dort zu bewundern. Rückfahrt nach Hildesheim.
Kaiserdom_Koenigslutter-Foto-A.-Greiner-Napp
4. Tag: Hildesheim – Corvey – Bonn
Bevor Sie Hildesheim verlassen, nehmen Sie an einer Spezialführung im Hildesheimer Dom teil. Er ist ein Schlüsselwerk der mittelalterlichen Kunst und nach fast fünfjähriger Sanierungszeit wieder zugänglich (UNESCO-Weltkulturerbe). Im Inneren sehen Sie die Christussäule mit Reliefs aus dem Leben Christi, die einzigartigen Bronzetüren und den Tausendjährigen Rosenstock im Kreuzganghof. Der Hildesheimer Domschatz gehört zu den großen Kirchenschätzen Europas. Die über mehr als tausend Jahre gesammelten Kunstschätze und geschichtlichen Dokumente sind von unschätzbarem Wert. Sie verlassen Hildesheim in Richtung Corvey. Nach einem Rundgang durch die weitläufige Anlage des heutigen Schlosses, besichtigen Sie die Höhepunkte der ehemaligen Benediktinerabtei, die als eine der bedeutendsten Klostergründungen im mittelalterlichen Deutschland gilt. Am frühen Abend erreichen Sie wieder Bonn.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
440 €
Einzelzimmerzuschlag
70 €
Versicherungskompaktpaket
3 €

PilgErleben

  • Zentrales Hotel in Hildesheim
  • Geistliche Begleitung & thematische Reiseleitung durch Msgr. Wilfried Schumacher
  • Intensives Besichtigungsprogramm mit besonderem Augenmerk auf Kirchenarchitektur

Mindestteilnehmerzahl
Die Reise findet statt!
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt im Novotel Hildesheim. Dieses Hotel der guten Mittelklasse befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude, nur wenige Gehminuten vom Marktplatz entfernt. Entspannen Sie bei einem Drink im idyllischen Biergarten oder einem Glas Wein im mediterranen Restaurant. Die moderne Bar serviert amerikanische Snacks.
Anreise
Die Anreise erfolgt mit einem komfortablen Reisebus ab/bis Bonn.
Reiseleitung
Monsignore Wilfried Schumacher
Monsignore Schumacher
Reiseleistungen
  • Busreise lt. Programm
  • 3 x Übernachtung
  • 3 x Halbpension
  • Eintritte und Führungen lt. Programm