• BAHAI-GARDENS-AND-TEMPLE-IN-HAIFA_by-Itamar-Grinberg_Fremdenverkehrsamt
  • Tempelplatz Jerusalem
26.11.2017 - 03.12.2017

Pilgerreise | Israel – Geschichte & Kultur

Einladung zum MIT-Reisen der Pfarreiengemeinschaft Kruft-Nickenich

Erleben Sie die Highlights des Landes: von der quirligen Stadt Tel Aviv, UNESCO-Kulturerbe, geht es weiter gen Norden nach Haifa, der größten Hafenstadt Israels bis zum See Genezareth. Als Höhepunkt der Reise gilt mit Sicherheit Jerusalem, die Heilige Stadt. Lassen Sie sich von dem besonderen Charme und den vielen, unterschiedlichen religiösen Einflüssen dieser beeindruckenden Stadt mitreißen. In Bethlehem erleben Sie zum Schluss die Geburtsstätte Jesu.
Zur Reise gehören Morgen- und Abendmeditationen und tägliche Reflexionen des Erlebten.
Ansprechpartner/in
Michelle Fischer
0651/ 97555-12
1. Tag: Deutschland - Tel Aviv
Flug nach Tel Aviv. Am Flughafen Ben Gurion werden Sie von unserer örtlichen Reiseleitung in Empfang genommen. Transfer zu Ihrem Hotel in Tel Aviv. Nutzen Sie die Strandnähe des Hotels und beginnen Sie Ihre Israelreise mit einem herrlichen Spaziergang entlang der wunderschönen Promenade, entweder in Richtung der Altstadt Jaffas oder gen Norden zum modernen Hafenviertel mit seinen unendlichen Holzdecks und den zahllosen Cafés und Restaurants. Zimmerbezug in Tel Aviv für eine Nacht.
2. Tag: Tel Aviv - Caesarea - Haifa - Akko – Kibbuz
Heute besichtigen Sie 3 der 7 offiziellen UNESCO Welterbestätten Israels. Sie beginnen den Tag in der Altstadt von Jaffo, einem der ältesten Häfen der Welt und fahren dann durch die frühen Viertel Tel Avivs, deren Bauhausarchitektur zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Weiter geht die Fahrt Richtung Norden, nach Caesarea, um das Aquädukt und das antike Amphitheater aus römischer Zeit zu besichtigen. Auf dem Weg nach Akko halten Sie in Haifa, um kurz die fantastischen Bahai-Gärten zu besichtigen. Auch sie gehören zum UNESCO Welterbe. Weiterfahrt nach Akko, wo Sie den ehemaligen Kreuzritterhafen besichtigen, der sich später auch Napoleons Besatzungsplänen widersetzte, die dritte UNESCO Welterbestätte für heute. Bezug Ihres Zimmers in einem Kibbutzgästehaus in Galiläa für zwei Nächte.
Casesarea, Foto: Michelle Fischer
3. Tag: Kibbuz - See Genezareth
Morgens unternehmen Sie zunächst eine Tour durch den Kibbuz und erfahren aus erster Hand, welche Besonderheiten dieses einmalige Lebenskonzept ausmachen. Weiter geht es mit einer Bootsfahrt in einem nach antikem Vorbild gebauten Holzboot über den See Genezareth. Sie besuchen die Heiligen Stätten am See: Tabgha, den Ort der wundersamen Brotvermehrung, Kapernaum, wo Jesus gelebt und gelehrt haben soll, sowie den Berg der Seligpreisung, wo Jesus die bekannte Bergpredigt gehalten hat. Sie besichtigen das “Jesus Boot”, ein gut erhaltenes Holzboot aus der Zeit Jesu.
4. Tag: Nazareth - Beit Alfa - Qasr El Yahud – Totes Meer
Heute Morgen nehmen Sie Abschied vom Norden. Sie beginnen den Tag in Nazareth, wo Sie die Verkündigungskirche mit den berühmten Mosaiken besichtigen. Danach geht die Fahrt gen Süden durch das Jordantal. In Beit Alfa besichtigen Sie eine byzantinische Synagoge aus dem 5. Jahrhundert, deren großes Bodenmosaik wunderbar erhalten ist und Ihnen Einblick in die Gedankenwelt dieser Periode ermöglicht. Dann begeben Sie sich auf die Fahrt durch das Jordantal und besuchen Qasr El Yahud, die historische Taufstelle Jesus. Sie checken in Ihr Hotel am Toten Meer ein, früh genug, um die heilende Kraft des mineral- und salzreichen Wassers selber ausprobieren zu können. Sie befinden sich bei 400 m unter dem Meeresspiegel am tiefsten Punkt der Erde. Zimmerbezug am Toten Meer für eine Nacht.
Nazareth-Foto: Michelle Fischer
5. Tag: Massada – Jerusalem
Mit der Seilbahn erreichen Sie Massada, die majestätische Herodesfestung, die über dem Toten Meer thront und die tragische Geschichte der letzten jüdischen Widerstandskämpfer gegen die römischen Besatzer erzählt. Sie zogen für sich und ihre Familien den Freitod vor, statt der Unterwerfung. Die Festung zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Fast 1000 Meter höher liegt Jerusalem, die Heilige Stadt. Sie erhalten einen ersten beeindruckenden Blick auf die Altstadt vom Ölberg aus. Von hier reicht bis zur Kirche der Nationen im Garten Gethsemane der sogenannte Palmsonntagsweg. Am Aussichtspunkt erhalten Sie einen Überblick über die Struktur der Altstadt und genießen den Blick auf den Felsendom und die Al Aksah-Moschee. Sie checken in Ihr Hotel für drei Nächte ein.
6. Tag: Jerusalem
Den Morgen verbringen Sie auf dem Machne Yehuda Markt, um das rege Treiben zu erleben und sich an der Vielfalt der Gerüche und Geschmäcke zu erfreuen. Anschließend erkunden Sie die Altstadt Jerusalems zu Fuß: Sie besuchen die Grabeskirche, folgen dem Kreuzweg auf der Via Dolorosa, Sie besichtigen die Klagemauer und die römische Einkaufsstraße und bummeln durch den pittoresken, arabischen Bazar. Ebenso stehen auch der Zionsberg und der Ort des letzten Abendmahls auf dem Programm. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Jerusalem Altstadt, Foto: Michelle Fischer
7. Tag: Jerusalem – Bethlehem
Am Morgen sehen Sie während einer Rundfahrt durch die Neustadt die Knesset, das israelische Parlament und die Menorah sowie das Haus des Präsidenten. Nächster Halt Ihrer Israelreise ist Yad Vashem, die bedeutendste Gedenkstätte, die an die nationalsozialistische Judenvernichtung erinnert und sie wissenschaftlich dokumentiert. Danach Fahrt nach Bethlehem mit Besuch der Geburtskirche und der Geburtsgrotte. Am Abend Treffen Sie eine deutsche Israelin, die aus 35 Jahren Erfahrung in Israel berichtet und den Reiseeindrücken nochmal eine persönliche Perspektive gibt. Hier gibt es viel Platz für offene Fragen.
8. Tag: Heimreise
Am Mittag werden Sie zum Flughafen nach Tel Aviv gebracht und treten den Rückflug nach Frankfurt an.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
1.660 €
Einzelzimmerzuschlag
340 €
Versicherungskompaktpaket
7 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden
Mindestteilnehmerzahl
10 bis spätestens 22.09.2017.
Sollten sich mehr als 10 Teilnehmer anmelden, reduziert sich der Preis um 50,-€ Bei mehr als 12 Teilnehmern reduziert sich der Preis um weitere 105,- € Der Einzelzimmerzuschlag bleibt unverändert. Der endgültige Reisepreis wird Ihnen unmittelbar nach dem Anmeldeschluss mit der Rechnung mitgeteilt.
Maximale Teilnehmerzahl: 15.
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in Mittelklassehotels in Tel Aviv, am Toten Meer und in Jerusalem sowie in einem Kibbuz-Gästehaus in Galiläa.
Anreise
Sie fliegen mit Linienflügen von El Al ab/bis Frankfurt:

Hinflug am 26.11.2017:
Frankfurt – Tel Aviv LY 358 11:00 – 16:10 Uhr

Rückflug am 03.12.2017:
Tel Aviv – Frankfurt LY 355 14:40 – 18:25 Uhr
Reiseleitung
Gemeindereferentin Marianne Krämer-Birsens
Frau Marianne Krämer-Birsens, Foto: Mathias Birsens
Reiseleistungen
  • Linienflug mit El Al in der Economy-Class
  • Flughafentransfers in Israel
  • Rundreise im klimatisierten Autobus laut Programm
  • 7 x Übernachtung
  • 7 x Halbpension
  • Deutschsprachige, lizensierte Reiseleitung
  • Eintrittsgelder laut Programm
Einreise
Zur Einreise nach Israel ist ein Reisepass erforderlich, der noch mindestens 6 Monate nach dem vorgesehenen Rückreisetag aus Israel gültig sein muss.
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Impfungen.
Sonstiges
Weitere Informationen und Anmeldung:
Gemeindereferentin Marianne Krämer-Birsens
Mail: kraemer-birsens@pg-kruft-nickenich.de
Telefon: 02652 9399131