• Garni Schlucht, © Dietmar Guth, Koblenz
  • Zvartnots Temple Ruins - Foto: Armenia Holidays
08.09.2017 - 16.09.2017

Pilgerreise | Armenien

Kulturelles Erbe und biblische Spuren

Begleiten Sie uns in eines der ersten christlichen Länder der Welt – Armenien. Sie reisen zu den Anfängen des Christentums, entdecken historische Klöster und idyllische Landschaften. Einer der Höhepunkte der Reise ist mit Sicherheit der Besuch am Berg Ararat, der heiligste Berg der Armenier. Hier soll laut Berichten aus der Bibel die Arche Noah nach der Sintflut gestrandet sein. Neben biblischen Spuren hat das Land im Kaukasus auch kunsthistorisch Einiges zu bieten.
Ansprechpartner/in
Michelle Fischer
0651/ 97555-12
1. Tag: Abflug nach Jerewan
Ihre Pilgerreise Armenien beginnt am Abend mit dem Flug von Frankfurt über Wien nach Jerewan.
2. Tag: Anreise - Jerewan
Nach der Ankunft in Jerewan bringt ein Transferbus Sie zum Hotel. Ruhepause und spätes Frühstück. Danach brechen Sie zu einer Stadtrundfahrt durch Jerewan auf und besuchen das Tsitsernakaberd, ein Denkmal für die Opfer des Genozids im Jahr 1915. Danach Besuch der Matenadaran, dem Zentralarchiv für alte armenische Handschriften. Hier können Sie eine der ältesten und größten Handschriftensammlungen der Welt bestaunen. Zum Abschluss Besuch der größten panarmenischen Kirche Grigor Lousavoritsch, die 2001 zum 1700. Jahrestag der Christianisierung eröffnet wurde.
3. Tag: Berg Ararat - Kloster Noravank
Als erstes Ziel des Tages steuern Sie das Kloster Chor-Virap an. Es befindet sich am Fuß des biblischen Berges Ararat, mit dem die Geschichte der Arche Noah eng verbunden ist. Weiter geht es zum Kloster Noravank, einem großen religiösen und kulturellen Zentrum des 12. Jahrhunderts. Rückfahrt nach Jerewan. Abendessen in einem Restaurant.
Kloster Noravank, © Dietmar Guth, Koblenz
4. Tag: Sevansee - Dilijan
Am vierten Tag Ihrer Pilgerreise geht es an den Sevansee, der zweithöchste Süßwassersee der Welt. Hier besuchen Sie das Kloster auf der Halbinsel und den mittelalterlichen Friedhof Noratus. Weiterfahrt nach Dilijan, einem berühmten Kurort Armeniens, der auch „die kleine armenische Schweiz“ genannt wird.
5. Tag: Sanahin und Haghpat
Fahrt zu den architektonischen Komplexen von Sanahin und Haghpat aus dem 10. Jahrhundert. Sie gelten als herausragende Werke der mittelalterlichen armenischen Architektur und wurden zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Rückfahrt nach Jerewan.
6. Tag: Etschmiadsin
Der heutige Tag beginnt mit dem Besuch der Kirche St. Hripsime. Sie zählt zu den "sieben Wundern" Armeniens. Danach fahren Sie weiter ins nahe gelegene Etschmiadsin. Die Kathedrale ist als Zentrum der armenisch-gregorianischen Kirche bekannt und ist eine der ältesten christlichen Kirchen der Welt. In der Schatzkammer können Sie die Hl. Lanze von der Kreuzigung Christi und ein Stück der Arche Noah sehen. Auf der Rückfahrt kurzer Halt an den Ruinen des Tempels Zvarnot aus dem 7. Jahrhundert.
Etchmiadzin Cathedral - Foto: Armenia Holidays
7. Tag: Festung Amberd - Aschtarak
Fahrtzur Festung Amberd aus dem 9. Jahrhundert und anschließend weiter zum Kloster Saghmossavank, das an der Schlucht von Aschtarak liegt. Weiterfahrt in die Stadt Aschtarak und Besuch der Kirche Karmravor, die eine der kleinsten panarmenischen Kirchen ist. Später besuchen Sie eine Theatervorführung in der Stadt mit historischer Musik, Tänzen und Schattenspielen. Rückfahrt nach Jerewan.
8. Tag: Tempel Garni - Kloster Geghard
Der heutige Tag Ihres armenischen Reiseabenteuers beginnt mit der Fahrt zum Tempel Garni. Er ist ein Denkmal aus der hellenistischen Zeit. In einem Lokal in Garni essen Sie zu Mittag und haben die Möglichkeit den armenischen Brotbackprozess „lavash“ zu sehen. Sie erleben ein Vokalkonzert im Tempel. Weiter geht es zum Kloster Geghard, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Rückfahrt nach Jerewan. Hier haben Sie zum Abschluss noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Abends Abschiedsessen in einem Restaurant.
Lavaschbackenprozess, © Dietmar Guth, Koblenz
9. Tag: Rückreise
In der Nacht geht es zum Flughafen. Flug nach Wien und weiter nach Frankfurt, wo Ihre Pilgerreise Armenien am Morgen endet.
Infoabend
Am 18.01.2017 um 19:00 Uhr findet zu dieser Reise ein Infoabend in Linz am Rhein statt. Hier lernen Sie Ihren Reiseleiter Pfarrer Arno-Lutz Henkel und Michelle Fischer von Arche Noah Reisen kennen, die beide bereits schon einmal in Armenien waren. Mit Hilfe einer Fotopräsentation wird Ihnen das Land näher gebracht und der Verlauf der Reise erklärt. Eine gute Gelegenheit, falls Sie noch offene Fragen haben.

Wir bitten um eine kurze Voranmeldung telefonisch: 0651-975550 oder per Mail an: info@arche-noah-reisen.de bis spätestens Montag, 16.01.2017.

Anschrift:
Pfarrheim der katholischen Pfarrgemeinde St. Marien/ Linz Kirchplatz (hinter der Marienkirche), 53545 Linz
Fotoalbum
Noravank
Ashtarak
 Etschmiadsin
Garni - Armenischer Brotbackprozess "lavash"
Garni
Jerewan-Food Market
Jerewan-Cascade
Jerewan-Kunstmarkt
 Geghard
 Geghard
Khor Virap mit Blick auf den Ararat
 Khor Virap
Sevan
Zvartnots
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
1.419 €
Einzelzimmerzuschlag
225 €
Versicherungskompaktpaket
8 €

PilgErleben

  • Ein noch unbekanntes, altes christliches Land in der Sicherheit und Gemeinschaft einer Pilgergruppe entdecken
  • Komfortable Hotels
  • Mit geistlicher Begleitung & Gestaltung

Mindestteilnehmerzahl
Reise findet statt!
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in folgenden Hotels der guten Mittelklasse:

08. – 11.09.2017 und 12. – 16.09.2017:
Hotel Historic Jerewan in zentraler Lage von Jerewan

11. – 12.09.2017: Hotel Paradise am Rande von Dilijan, ca. 20 km vom Sevansee entfernt.
Dieses Hotel verfügt über einen Fitnessraum, eine Sauna und einen Innenpool.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des jeweiligen Hotels (siehe Weblinks).
Anreise
Die Reise erfolgt mit folgenden Flügen von Austrian Airlines ab/bis Frankfurt über Wien nach Jerewan und zurück zu voraussichtlich folgenden Zeiten:

Hinflug am 08.09.2017:
Frankfurt – Wien OS 126 19:50 – 21:20 Uhr
Wien – Jerewan OS 641 22:20 – 03:35 Uhr

Rückflug am 16.09.2017:
Jerewan - Wien OS 642 04:25 – 06:10 Uhr
Wien – Frankfurt OS 121 07:10 – 08:40 Uhr
Reiseleitung
Pfarrer Arno-Lutz Henkel, B.A., M.A. hat Studienabschlüsse der Kunstgeschichte, Klassischen und Christlichen Archäologie, Ägyptologie und Byzantinistik. Seit vielen Jahren führt er bereits Studien- und Pilgerreisen. Wichtig ist ihm die persönliche Begegnung sowohl mit den Reisenden als auch mit den Menschen vor Ort.
Pfarrer Arno-Lutz Henkel, B.A., M.A
Reiseleistungen
  • Linienflug ab/bis Frankfurt über Wien nach Jerewan
  • Transfers und Rundreise lt. Programm
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • 8 x Übernachtung mit Frühstück
  • 7 x Abendessen
  • 1 x Mittagessen
  • Qualifizierte, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • Vokalkonzert im Tempel Garni
  • Theaterbesuch in Aschtarak
  • Trinkgeldpauschale für örtlichen Reiseleiter und Busfahrer
  • Kopfhörersystem
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Armenien einen Reisepass, welcher bis 6 Monate nach dem Ausreisedatum gültig sein muss. Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Impfungen.