• Hoher Peißenberg - Morgenstimmung, Foto: Ulf Köhler, Tourismusverband Pfaffenwinkel
  • Wies, Foto: Elisabeth Welz
04.09.2017 - 09.09.2017

Pilgerreise | Pfaffenwinkel

Pilgerreise mit der Pfarrei Heilige Cäcilia, Ludwigshafen

Der Name „Pfaffenwinkel“ reicht zurück bis ins Mittelalter. Mit ihm ist eine Landschaft in Oberbayern benannt. Überall zeugen hier Spuren von tausendjähriger Kulturarbeit. Auf Ihrer Reise lernen Sie u. a. Schongau mit der Basilika St. Michael in Altenstadt, den Ammersee mit Kloster Andechs, das Kloster Ettal, Schloß Linderhof und Steingaden mit der weltbekannten „Wieskirche zum gegeißelten Heiland“ kennen. Abgerundet wird das Programm der Pilgerreise Pfaffenwinkel mit dem Feiern gemeinsamer Gottesdienste.
Ansprechpartner/in
Michelle Fischer
0651/ 97555-12
1. Tag: Ottobeuren
Die Pilgerreise Pfaffenwinkel beginnt mit der Abfahrt in Ludwigshafen zunächst bis Ottobeuren. Ottobeuren ist als Familienkloster der Grafen Silach um 764 gegründet und von Mönchen aus dem Bodenseeraum besiedelt worden. Das Kloster erlangte im Lauf seiner Geschichte die "Reichsunmittelbarkeit", das heißt, sein Gebiet war innerhalb des deutschen Reiches unabhängig und allein dem Kaiser verpflichtet. Hier feiern Sie zunächst Gottesdienst und unternehmen anschließend eine Kirchenführung. Weiterfahrt in die Unterkunft nach Schongau. Zimmerbezug für fünf Nächte.
2. Tag: Oberammergau
Morgens Feier eines Gottesdienstes im Frauenbrünnerl mit anschließender kurzer Führung durch die ehemalige Stiftskirche Mariä Geburt. Fahrt nach Oberammergau und Führung durch das Festspielhaus. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Führung im Schloss Linderhof in Ettal. Bereits 1868 entwickelte Ludwig II. die ersten Bauprojekte für Linderhof. Doch weder das geplante Projekt eines Versailles nachempfundenen Schlosses in der Talebene noch die Pläne zur Errichtung eines großen byzantinischen Palastes kamen zur Ausführung. Kern der Bautätigkeiten wurde vielmehr das ehemalige Försterhäuschen seines Vaters Maximilian II., das sich damals am heutigen Schlossvorplatz befand. Das daraus in langer Bau- und Umbauzeit entstandene Schloss Linderhof ist der einzige größere Schlossbau, den König Ludwig II. vollendet erlebte. Anschließend Besichtigung des Klosters Ettal, das zu den bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten im Landkreis Garmisch-Partenkirchen gehört. Gegen Abend Teilnahme an der Vesper (wenn möglich).
Kloster Ettal, Foto: Elisabeth Welz
3. Tag: Dießen – Ammersee – Andechs
Am Morgen Fahrt nach Dießen am Ammersee. Dort erleben Sie eine Führung in der berühmten Klosterpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, die inzwischen zum Marienmünster erhoben wurde. Von dort aus unternehmen Sie eine Schifffahrt auf dem Ammersee. Anschließend steht ein Besuch des Klosters Andechs auf dem Programm, wo Sie zunächst einen gemeinsamen Gottesdienst feiern und dann die Kirche besichtigen. Am Nachmittag erleben Sie eine Brauereiführung in Andechs. Die Klosterbrauerei braut nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516.
4. Tag: Füssen
Am Morgen feiern Sie zunächst eine gemeinsame Messe. Im Anschluss Fahrt nach Füssen, so Sie eine Stadtbesichtigung machen. Am Nachmittag Besichtigung des Königsschlosses Hohenschwangau. 1832 bis 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Im Anschluss unternehmen Sie einen ca. 45-minütigen Sparziergang bis zur Marienbrücke. Von dort aus bietet sich ein großartiger Blick auf das Schloss Neuschwanstein.
Neuschwanstein, Foto: Elisabeth Welz
5. Tag: Hohenpeißenberg – Wies
Am Morgen führt Sie Ihre Reise nach Hohenpeißenberg mit Führung in der Wallfahrtskirche und der Gnadenkapelle auf dem Hohenpeißenberg. Anschließend Weiterfahrt nach Wessobrunn und Klosterführung dort. Am Nachmittag fahren Sie nach Steingarden, wo Sie eine Stadtbesichtigung und eine Besichtigung der Wieskirche machen. Nach der Rückkehr in Schongau klingt die Reise während eines abendlichen Stadtrundganges aus.
6. Tag: Heimreise
Am Morgen fahren Sie nach Altenstadt. Hier besichtigen Sie die Basilika St. Michael mit dem bedeutenden Kunstwerk der „Große Gott von Altenstadt“. Aus der Bauzeit der Kirche hat sich auch der originale Taufstein erhalten. Hier endet Ihre Pilgerreise Pfaffenwinkel. Am Mittag treten Sie die Heimfahrt an und erreichen Ludwigshafen am Abend.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
648 €
Einzelzimmerzuschlag
105 €
Versicherungskompaktpaket
6 €
- Leider Ausgebucht -
Mindestteilnehmerzahl
Die Reise findet statt!
Unterbringung
Hotel-Restaurant Blaue Traube in Schongau
Das familiengeführte Hotel liegt im Zentrum von Schongau. Das gesamte Haus wurde 2015 komplett renoviert. Alle Zimmer verfügen über einen Flachbild-TV und ein eigenes Bad mit einer Badewanne oder einer Dusche. Im über 300 Jahre alten Gewölbekeller wird Ihnen im Restaurant nationale und regionale Küche angeboten. Kostenfreies WLAN steht Ihnen im gesamten Haus zur Verfügung.
Anreise
Die Busreise erfolgt ab/bis Ludwigshafen mit einem modernen, komfortablen Reisebus.
Reiseleitung
Pfarrer Dr. Udo Stenz
Reiseleistungen
  • Busreise wie beschrieben
  • 5 x Übernachtung
  • 5 x Halbpension
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Qualifizierte, ganztägige Reiseleitung laut Programm vom 2. – 5. Tag
  • Örtliche Führung in der Benediktinerabtei in Ottobeuren
  • Örtliche Kirchenführung in St. Michael in Altenstadt