• Österreich, Tirol, Gruppenreise Tirol, Nikolaus von Kues, Arche Noah Reisen

Tirol

Kulturreise: Auf den Spuren von Nikolaus von Kues in Südtirol

Nikolaus von Kues ist einer der berühmtesten Söhne des Moseltals und hat im 15. Jahrhundert eine bedeutende kirchliche Karriere gemacht. Er zählt zu den großen Gelehrten und Philosophen seiner Zeit. Folgen Sie ihm nach Südtirol, wo er von 1450 bis 1456 Bischof von Brixen war. Freuen Sie sich auf traumhafte Landschaften, historische Städte und beeindruckende Burgen!

1. Tag: Anreise

Busanreise nach Südtirol. Am frühen Abend Ankunft in Brixen.

2. Tag: Brixen

Heute besichtigen Sie zunächst Brixen, die älteste Stadt Tirols. Am Zusammenfluss von Eisack und Rienz gelegen, war Brixen über Jahrhunderte hinweg Sitz des Fürstbistums, ein Amt, das auch Nikolaus von Kues von 1450 bis 1456 inne hatte. Ein besonderer Genuss wird sicherlich der Besuch des Domes mit seinem kostbar ausgemalten Kreuzgang. Nach der Mittagspause bleibt Zeit für eigene Entdeckungen. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch der Hofburg, dem Sitz der Fürstbischöfe, und des Diözesanmuseums.

3. Tag: Taufers - Prettau - Sonnenburg

4. Tag: Bruneck - Kloster Neustift

5. Tag: Dolomiten - Buchenstein/Andraz - Cortina D’Ampezzo

6. Tag: Trostburg - Bozen

7. Tag: Brixen - Innsbruck

8. Tag: Heimreise

Unverbindliches Preisbeispiel
Im Doppelzimmer
620 €
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in der Cusanus Akademie in Brixen und einem Hotel der guten Mittelklasse in Innsbruck.
Reiseleistungen (Beispiel)
  • Busreise
  • 7 x Übernachtung
  • 7 x Halbpension
  • 1 x Weinverkostung
  • Eintrittsgelder lt. Programm
  • Qualifizierte, deutschsprachige Führungen
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Italien und Österreich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Bitte wenden Sie sich bei anderer Staatsangehörigkeit vor Ihrer Buchung an uns, damit wir Sie über die Einreisebestimmungen informieren können.
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Standardimpfungen.
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.