• Taj Mahal. www.pixabay.com, Kulturreise Indien , Aktive Gruppenreise, Arche Noah Reisen
  • Bikaner, Bild von Volker Glätsch auf Pixabay, Geführte Touren durch Indien, Gruppenreisen, Arche Noah Reisen
Verschiedene Termine

Indien

Kulturreise: Farbenfrohes Rajasthan mit Taj Mahal

Kommen Sie in die farbenfrohe Welt Rajasthans und erleben Sie das "Land der Königssöhne" mit all seiner Pracht. Auf dieser Reise folgen Sie den alten Handelsrouten mitten hinein in die Wüste und entdecken die reichen Schätze längst vergangener Tage in den imposanten Festungen in Bikaner, Jaisalmer und Jodhpur. Lassen Sie sich von den 1444 Säulen des Jain-Tempels in Ranakpur und der romantischen Atmosphäre des "Venedig des Ostens" Udaiou verzaubern. Tauchen Sie ein in das bunte Markttreiben Jaipurs und lassen Sie sich einen der besten Lassis der Region auf der Zunge zergehen. Genießen Sie den wunderbaren Ausblick vom Amber Fort auf die umgebende Landschaft und eine Tour mit dem Drahtesel durch die einzigartige Natur im Bharatpur National Park. Außerdem erwartet Sie ein ganz besonderes Highlight: das zauberhafte und weltberühmte Taj Mahal. Unbezahlbare Eindrücke vom Alltag der Menschen Indiens erhalten Sie beim Gespräch mit den Händlern auf den Märkten und beim Mittagessen in einer indischen Familie.
Ansprechpartner/in
Michelle Weiß
0651/ 97555-12
Reisetermine
Die Reise ist ganzjährig immer mit Ankunft in Delhi donnerstags buchbar. Wir empfehlen, aufgrund der Wetterlage, eine Reise nach Rajasthan zwischen September und März zu planen. Gerne erstellen wir Ihnen auf Anfrage ein Angebot zu Ihrem Wunschtermin.
Reisezeitraum
September – November 2019€ 798,- pro Person im Doppelzimmer€ 215,- Einzelzimmerzuschlag
Dezember 2019€ 898,- pro Person im Doppelzimmer€ 245,- Einzelzimmerzuschlag
Januar – März 2020 € 798,- pro Person im Doppelzimmer€ 215,- Einzelzimmerzuschlag
September – Oktober 2020€ 798,- pro Person im Doppelzimmer€ 215,- Einzelzimmerzuschlag
Zzgl. Eintrittsgelderpaket pro Person = 140,- €

1. Tag, Donnerstag: Flug nach Delhi

Namaste und herzlich Willkommen in Indien! Nach einem Nachtflug landen Sie in Delhi, wo Sie von unserem Repräsentant am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gebracht werden. Zimmerbezug für eine Nacht. Entspannen Sie sich von Ihrer Anreise und lassen Sie das quirlige Delhi auf sich wirken.

2. Tag, Freitag: Delhi – Shekhawati (ca. 290 km)

Nachdem Sie sich mit einem ausgiebigen Frühstück gestärkt haben, lernen Sie Ihren Reiseleiter kennen und Sie beginnen Ihre Rundreise mit der Fahrt nach Shekhawati im Norden von Rajasthan. Die verschlafene Wüstenregion besticht durch ihren romantischen Charme. In den unbepflasterten Gassen der alten Kaufmannsstädte wähnt man sich in längst vergangene Zeiten versetzt, während die wundervoll verzierten Havelis (Kaufmannshäuser) vom einstigen Reichtum seiner Erbauer erzählen. Nach der Ankunft checken Sie für zwei Nächte in Ihrem Hotel ein, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht.

3. Tag, Samstag: Shekhawati und seine Händlerhäuser

Am Morgen erkunden Sie den beschaulichen Ort bei einem Stadtrundgang. Spazieren Sie vorbei an den verschiedenartig dekorierten Havelis* und lassen Sie sich von den kunstvollen Verzierungen Geschichten aus dem Alltag, der Mythologie und der Religion der einstigen Bewohner erzählen. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, Ihre kulinarischen Sinne zu verwöhnen und lernen bei einem Kochkurs die Geheimnisse der indischen Küche und deren vielfältige Gewürzwelt kennen.
Indien, Shekhawati, Bild: Albert Dezetter auf Pixabay, verzierte Havelis, Arche Noah Reisen

4. Tag, Sonntag: Shekhawati – Bikaner (ca. 200 km)

Heute führt Sie die Reise weiter nach Bikaner, einst ein wichtiges Handelszentrum auf der uralten Karawanenroute durch Zentralasien. Nach Ihrer Ankunft besuchen Sie das imposante Junagarh Fort, das im Laufe der Jahrhunderte immer wieder von jeder Generation erweitert wurde und heute mit mehr als 30 prächtigen und unterschiedlich ausgestatteten Palästen, Tempel und Pavillons beeindruckt. Im Anschluss fahren Sie mit dem Tuk–Tuk durch die Altstadt und legen einen Stopp beim Gemüse- und Obstmarkt ein. Ihr Reiseleiter führt Sie hier gerne in die Kunst des Handelns ein, bevor er Sie mit etwas Kleingeld ausstattet und Sie Ihr neuerworbenes Verhandlungsgeschick selbst an einem der Verkaufsstände ausprobieren können. Zimmerbezug für eine Nacht.

5. Tag, Montag: Bikaner – Jaisalmer (ca. 330 km)

Am Morgen fahren Sie in die „goldene Stadt“ Jaisalmer. Der Eindruck, als wäre sie aus Sand erbaut, rührt von dem zum Bau verwendeten, goldgelben Sandstein, der nur hier im trockenen Wüstenklima verbaut werden kann. Bevor Sie Ihr heutiges Ziel erreichen, sehen Sie noch den Ram Deora Tempel. Nach Ihrer Ankunft und dem Check-In in Ihrem Hotel für zwei Nächte steht Ihnen der Rest des Abends zur Verfügung.
Indien, Jaisalmer, Bild von HTO India auf Pixabay, Wüstenabenteuer, Gruppenreise Indien, Arche Noah Reisen

6. Tag, Dienstag: Jaisalmer – Sam – Jaisalmer (ca. 80 km)

Sie besuchen das Jaisalmer-Fort und spazieren durch die engen Gassen der malerischen Altstadt vorbei an traditionellen Havelis und Tempeln, die Sie mit wunderbaren und erstaunlich feinen Steinschnitzereien der Außenwände in ein Märchen aus 1001 Nacht versetzen. Wenn Sie die alte Stadtmauer erklimmen, können Sie eine atemberaubende Aussicht über die umgebende Ebene genießen. Am Nachmittag begeben Sie sich dann auf ein Wüstenabenteuer. Auf einem Ausflug in die Sanddünen von Sam (ca. 40 km südwestlich von Jaisalmer) erleben Sie die eigenwillige Schönheit der Wüste bei einem Kamelritt aus einer besonderen Perspektive. Am Abend kehren Sie nach Jaisalmer zurück.

7.Tag, Mittwoch: Jaisalmer – Jodhpur (ca. 290 km)

Heute verlassen Sie Jaisalmer und Ihre Reise geht farbenprächtig weiter durch die Wüste nach Jodhpur, auch bekannt als die „blaue Stadt“ und Heimat des mächtigen Mehrangarh Fort, das auf einem 130 m hohen Hügel über den Dächern der Stadt thront. Nach Ihrer Ankunft folgen Sie dem Serpentinenweg hinauf, dessen imposante Tore es einst feindlichen Angreifern schwer machten, das Fort zu erobern, und tauchen in die reiche Pracht der früheren Herrscher. Auf dem Rückweg in die Stadt machen Sie einen Fotostopp am Maharaja-Grabmal Jaswant Thada, welches aus weißem Marmor erbaut wurde. Bei einem anschließenden Bummel durch die Altstadt tauchen Sie in das geschäftige Leben des Marktes rund um den berühmten, 1912 erbauten Uhrturm. Ihr Reiseleiter bietet Ihnen hier ein besonderes Geschmackserlebnis und bringt Sie zum bekanntesten Samosa-Laden des Ortes. Lassen Sie sich bei einer Kostprobe der vorzüglich gefüllten Teigtaschen von der indischen Gewürzwelt bezaubern. Sie beziehen für eine Nacht Ihre Unterkunft.
Jodhpur, Bild von Rhiannon auf Pixabay, die blaue Stadt, Indien mit Reiseleiter

8. Tag, Donnerstag: Jodhpur – Ranakpur - Udaipur (ca. 290 km)

Auf dem Weg nach Udaipur besuchen Sie in Ranakpur den prächtigen Adinath-Tempel, der besonders durch die Vielzahl filigraner architektonischer Details beeindruckt. Nicht eine der 1444-reich verzierten Säulen gleicht in Ihrer Gestaltung der anderen. Der Tempel ist einer der schönsten heiligen Stätten des Jainismus, einer Religion, die meist nur in Indien zu finden ist. Per Audio-Guide erfahren Sie während der Besichtigung mehr über die Geschichte des zauberhaften Tempels. Anschließend fahren Sie durch das Aravali-Gebirge nach Udaipur. Udaipur gilt als die märchenhafte Quintessenz Rajasthans, idyllisch mit einem traditionellen Stadtbild und einem gewaltigen Palast. Zimmerbezug für zwei Nächte.

9. Tag, Freitag: Udaipur

Heute machen Sie eine Stadtrundfahrt durch die Altstadt mit kleinen Gässchen und quirligen Basaren. Sie besichtigen den Stadtpalast (größte Palastanlage in Rajasthan) und den Gott Vishnu geweihten Jagdish-Tempel. Anschließend genießen Sie einen Spaziergang durch den reizenden Garten Sahelion Ki Bari. Danach können Sie bei einer Bootsfahrt auf dem malerischen Pichola-See den Ausblick auf die Paläste Jag Mandir und Jag Niwas, die auf zwei Inseln im See gelegen sind, genießen.

10. Tag, Samstag: Udaipur – Jaipur (ca. 400 km)

Nach dem Frühstück starten Sie Ihre Weiterreise in Richtung Jaipur, der Hauptstadt Rajasthans, auch „Stadt der Könige” oder „Pink City” genannt. Sie wurde 1728 von Raja Jai Singh II gegründet und später mit dem typischen rosafarbenen Anstrich versehen, welcher sich bis heute an vielen Stellen gehalten hat. Nach Ihrer Ankunft haben wir ein besonderes Ereignis für Sie geplant. Tauchen Sie mit einer Rikscha-Tour in die lebendige Betriebsamkeit der indischen Basare ein – ein einmaliges Erlebnis, das man nicht verpassen sollte! Check-In für zwei Nächte.
Markt in Udaipur, Bild von Suket Dedhia auf Pixabay, Gruppenreise Indien, Arche Noah Reisen

11. Tag, Sonntag: Jaipur

Morgens begeben Sie sich auf einen Ausflug zum Amber-Fort, einem der schönsten Paläste Rajasthans. Den Weg hinauf zur Festung bewältigen Sie mit einem Jeep und können die atemberaubenden Ausblicke auf die umgebende Hügellandschaft genießen. Auf der Rückfahrt in die „Pink City“ legen Sie einem Fotostopp am Wasserpalast Jalmahal ein. Danach besuchen Sie Jantar Mantar, das größte steinerne Observatorium der Erde. Bei einem anschließenden Fotostopp am Hawa Mahal, dem „Palast der Winde”, erleben Sie den berühmten Ausblick auf die Fassade mit unzähligen Fenstern und Erkern, die einst errichtet wurde, um es den Hofdamen zu ermöglichen, ungesehen das Treiben auf der Straße zu verfolgen. Von hier aus begeben Sie sich dann auf einen faszinierenden Bummel über den quirligen Basar und tauchen in die einzigartige Vielfalt der angebotenen Waren ein. Stärken Sie sich zwischendurch bei einer kleinen Pause mit einer Kostprobe des bekannten Lassi, einem traditionellen Joghurt-Getränk, das hier mit Safran zubereitet wird. Zum Abschluss des Tages laden wir Sie am Abend in das Palastkino Raj Mandir ein. Lassen Sie sich in die bunte Welt des Bollywood-Kinos entführen!
Palast des Windes, Jaipur, Bild von Richard Mcall auf Pixabay, Sicher Reisen, organisierte Gruppenreise Indien

12. Tag, Montag: Jaipur – Abhaneri – Bharatpur – Agra (ca. 290 km)

Fahrt nach Bharatpur. Unterwegs besuchen Sie das beschauliche Abhaneri, wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint und auch heute noch mit mittelalterlichen Methoden Landwirtschaft betrieben wird. Hinter unscheinbaren Mauern verbirgt sich dort mit dem aus dem 8. Jahrhundert stammende Stufenbrunnen Chand Baori, dessen hunderte Treppen prismenartig 20 m tief zu einem riesigen Wasserreservoir hinabführen, ein architektonisches Meisterwerk. Nach Ihrer Ankunft in Bharatpur können Sie am Nachmittag mit dem Fahrrad durch den Keola-Deo-Ghana-Nationalpark, der zum Weltkulturerbe zählt, unternehmen. Das ehemalige Jagdgebiet der Maharajas von Bharatpur ist heute ein Vogelschutzgebiet. Über 350 Arten wurden bisher beobachtet, darunter Kiebitze, Rebhühner, Wachteln, Pfauen, Reiher, Kormorane und Störche. Der Park ist ein Paradies für Wasservögel, viele kommen zum Überwintern hierher, wie Kraniche oder Pelikane. Hier haben aber auch Hirsche, Antilopen, Schlangen, Eidechsen, Rhesusaffen und exotische Fische ihr Zuhause. Anschließend fahren Sie weiter nach Agra, der einstigen Hauptstadt des Mogulreiches. Nach der Ankunft checken Sie für zwei Nächte in Ihrem Hotel ein und können den Rest des Abends zur Entspannung nutzen.

13. Tag, Dienstag: Agra

Heute besuchen Sie einen der Höhepunkte Ihrer Reise, das einzigartige Taj Mahal (Freitag geschlossen), dessen Silhouette als Symbol für ganz Indien gilt. Das Grabmal wurde vom Mogul-Herrscher Shah Jahan im Andenken an seine geliebte Frau Mumtaz erbaut. Einzigartige Künstler und bis zu 20.000 Arbeiter bauten 22 Jahre an diesem Monument der Liebe. Am Mittag möchten wir Ihre kulinarischen Sinne verwöhnen und Sie zum Mittagessen bei einer indischen Familie einladen. Schauen Sie Ihren Gastgebern beim Kochen über die Schulter und lernen Sie mehr über den Alltag der Inder. Anschließend besichtigen Sie das Rote Fort, eine beeindruckende Palastanlage aus der Zeit der Mogul-Kaiser. Bei Sonnenuntergang haben Sie dann die Möglichkeit, das spirituelle Indien „hautnah“ zu erleben und bei einer Yogastunde mit einem ausgebildeten Yogalehrer Entspannung für Körper und Geist zu finden.

14. Tag, Mittwoch: Agra – Delhi (ca. 240 km)

Sie kehren zurück in die Hauptstadt Delhi zurück und lernen die Metropole zwischen Alt und Neu kennen. Bei einer Fahrt mit der U-Bahn durch die Metropole erleben Sie eine der Arten, wie die Menschen täglich zur Arbeit fahren. Auf der anschließenden Stadtrundfahrt durch Old Delhi sehen Sie auf der Vorbeifahrt das imposante Rote Fort und besuchen die eindrucksvolle Freitagsmoschee Jama Masjid, die größte Moschee Indiens. Ein einmaliges Erlebnis bietet Ihnen der anschließende Spaziergang durch die Straßen und Gassen Old Delhis, wo sich unzählige kleine Läden, Geschäfte und Handwerksbetriebe Seite an Seite aneinanderreihen. Den Gegensatz dazu bietet Ihnen die friedliche Ruhe des Raj Ghat, wo der Verbrennungsort des hochverehrten Unabhängigkeitskämpfers Mahatma Gandhis zu einer Gedenkstätte inmitten einer grünen Parkanlage verwandelt wurde. Weiter geht es zum India Gate (Triumphbogen von Delhi) sowie durch das Regierungsviertel mit seinen imposanten Parlamentsgebäuden und repräsentativen Straßen und erleben den Bangla Sahib Gurudwara, den größten Sikh Tempel in Delhi, in dessen friedlicher und Freundlichkeit ausstrahlender Atmosphäre sich jedermann willkommen fühlen kann. Anschließend können Sie bei einem Abschiedsdinner die neugewonnenen Eindrücke in Ruhe Revue passieren lassen, bevor Sie am späten Abend zum Flughafen gebracht werden. Dort endet Ihre Rundreise und Sie treten nach Mitternacht Ihre Heimreise an. Landung in Deutschland am nächsten Tag.
Delhi, Rotes Fort, www.pixabay.com, Rundreise Indien, Arche Noah Reisen
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
ab 798 €
Eintrittsgelderpaket
140 €
Einzelzimmerzuschlag
ab 215 €
Versicherungskompaktpaket
16 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden

Zubucherreise

  • Flexibilität durch verschiedene Termine und eigene Anreise
  • Prächtige Paläste, Festungen und Tempel erleben
  • Quirliges Jaipur, die Metropole Delhi und das zauberhafte Taj Mahal
  • Land und Leute kennenlernen

Mindestteilnehmerzahl
4 bis spätestens 3 Monate vor Abreise.
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in Hotels der guten Mitteklasse in Delhi, Shekawathi, Bikaner, Jaisalmer, Jodphur, Udaipur, Jaipur und Agra.
1. – 2. Tag: Delhi, The Muse Sarovar Portico oder ähnlich
2. – 4. Tag: Nawalgarh/Shekawathi, The Grand Haveli and Resort oder ähnlich
4. – 5. Tag: Bikaner, Bhanwar Niwas oder ähnlich
5. – 7. Tag: Jaisalmer, Heritage Inn oder ähnlich
7. – 8. Tag: Jodhpur, Jhalamand Garh Resort oder ähnlich
8. – 10. Tag: Udaipur, The Lavitra oder ähnlich
10. – 12. Tag: Jaipur, Libra oder ähnlich
12. – 14. Tag: Agra, Hotel Pushp Villa oder ähnlich

Die tatsächlichen Hotelnamen erhalten Sie ca. 14 Tage vor Abreise mit den Reiseunterlagen.
Anreise
Bei dieser Reise ist der Flug bewusst nicht enthalten, so dass Sie diesen individuell nach Ihren Wünschen selbst buchen können. Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich und vermitteln Ihnen Ihre Wunschverbindungen.
Reiseleistungen
  • Betreuung bei Ankunft und Abflug am Flughafen
  • Rundreise und Transfer im klimatisierten Fahrzeug
  • Durchgängige qualifizierte deutschsprachige Reisebegleitung (zwischen 2-5 Teilnehmer lokale Reiseleitung in jedem Ort)
  • 13 x Übernachtung
  • 13 x Halbpension
  • Kochkurs in der Shekhawati Region
  • Tuk–Tuk-Fahrt durch die Altstadt in Bikaner
  • Kamelritt in der Wüste Thar
  • Kostprobe der indischen Teigtäschchen auf dem Markt in der Blauen Stadt Jodhpur
  • Bootsfahrt auf dem Pichola-See in Udaipur
  • Rikscha-Fahrt auf dem Basar in Jaipur
  • Jeepfahrt zum Amber Fort in Jaipur
  • Lassi-Kostprobe in Jaipur
  • Kinobesuch in Jaipur
  • Fahrrad-Tour durch den Keola Deo Ghana National Park Bharatpur
  • 1 x Mittagessen bei einer indischen Familie in Agra
  • Yoga-Stunde in Agra
  • Metro-Fahrt in Delhi
Einreise
Zur Einreise nach Indien ist ein Reisepass erforderlich. Dieser muss für bei Einreise mindestens 6 Monate gültig sein und mindestens 2 freie Visa-Seiten enthalten. Darüber hinaus benötigen deutsche Staatsbürger ein Visum, welches vor der Einreise zu beantragen ist. Für Indien besteht die Möglichkeit, ein E-Visa zu beantragen.

Zur Beantragung eines E-Visa sind folgende Unterlagen notwendig: - 1 x Datenerfassungsbogen e-Visa Indien – komplett ausgefüllt und unterschrieben vom Antragsteller - 1 x gut leserliche Kopie des Reisepasses in Farbe – Kopie der Personaldatenseite inkl. der gegenüberliegenden Seite - 1 x Original Passfoto – biometrisch, in Farbe, im Format 5 x 5 cm, in Farbe mit hellem Hintergrund Ausführliche Visainformationen für deutsche Staatsbürger finden Sie unter den Weblinks. Wir empfehlen die Visabeantragung über unseren Partner Visumdienst Bonn unter www.visum.de.

Bitte wenden Sie sich bei anderer Staatsangehörigkeit vor Ihrer Buchung an uns, damit wir Sie über die Einreisebestimmungen informieren können.

Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Impfungen.
Wichtiger Hinweis
Bei einer Teilnehmerzahl ab 2–5 Personen erfolgt die Reiseleitung durch deutschsprachige, lokale Stadtführer je Ort.

Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.