• 4 Luzzus vor der Blauen Grotte, Fremdenverkehrsamt Malta , Paulinus Leserreise, Pilgern Malta, Arche Noah Reisen
  • St. Paul`s Katakomben, Fremdenverkehrsamt Malta, Pilgerreise Malta, Leserreisen Paulinus, Arche Noah Reisen
06.04.2019 - 13.04.2019

Pilgerreise | Malta

Einladung zum MIT-Reisen des Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Auf den Spuren des Apostel Paulus
Die ideale Lage im Mittelmeer hat Malta über Jahrtausende hinweg zu einem großen Anziehungspunkt gemacht. Phönizier, Römer, Türken, die Ritter des Johanniter-Ordens, die Franzosen und nicht zuletzt die Engländer haben ihre Spuren hinterlassen. Eine Reise nach Malta ist eine Reise in eine Jahrtausende alte Geschichte und in eine vielschichtige Kultur. Die Insel gilt als der Ort, wo im Jahre 60 nach Christi Geburt das Schiff des Apostel Paulus sank.
Ansprechpartner/in
Michelle Fischer
0651/ 97555-12
1. Tag, 06.04.2019: Willkommen auf Malta!
Ihre Pilgerreise Malta beginnt mit dem Flug nach Malta. Dort angekommen empfängt Sie Ihre örtliche Reiseleitung und begleitet Sie ins Hotel, wo Sie für 7 Nächte Ihre Zimmer beziehen.
2. Tag, 07.04.2019: Die „Drei alten Städte“
Am Morgen fahren Sie zunächst nach Valletta. Hier besteht die Möglichkeit, an einem Gottesdienst in der St. Barbara Kirche teilzunehmen. Anschließend geht es mit der Fähre in die „Cottonora“, also zu den „drei alten Städten“: Vittoriosa mit den Palästen der Ritter, Senglea mit der großartigen Aussicht auf Valletta und den Grand Harbour und Cospicua mit der mächtigen Doppelmauer. In Vittoriosa besuchen Sie die St. Lawrence Kirche. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
3. Tag, 08.04.2019: Hauptstadt Valletta
Heute geht es in die Hauptstadt Valletta. Die gesamte Stadt zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Bei einem Stadtrundgang besuchen Sie die Oberen Barracca Gärten, von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den schönsten Naturhafen Europas, den Grand Harbour. Eine weitere einzigartige Sehenswürdigkeit ist die St. John‘s Co-Kathedrale, welche Johannes dem Täufer geweiht ist. Auch besichtigen Sie eine der ältesten Kirchen Vallettas, die St. Paul‘s Shipwreck Church, dort können Sie an eindrucksvollen Kuppelmalereien die Stationen des Schiffbruchs des Apostels Paulus nachvollziehen. Anschließend besuchen Sie den Großmeisterpalast (Besichtigung von außen). Selbstverständlich haben Sie auch etwas Freizeit in Valletta, für einen individuellen Mittagssnack und/oder für einen kleinen Stadtbummel.
Valletta Fußgängerzone, Reise mit Pfarrer, Paulinus Leserreise Malta, Arche Noah Reisen
4. Tag, 09.04.2019: Malerische Schwesterinsel Gozo
Nach ca. 25-minütiger Fährüberfahrt erreichen Sie Gozo. Unbebaute Landschaften mit imposanten Steilküsten, Tafelberge und kleine pittoreske Dörfer beherrschen das Bild. Und auch hier lohnen beeindruckende Sehenswürdigkeiten auf jeden Fall einen Besuch, wie zum Beispiel der mächtige Fungus Rock oder der einzigartige Inland Sea. Des Weiteren besichtigen Sie die Wallfahrtskirche Ta‘ Pinu. Hier erkennen Sie sehr deutlich die tiefe Gläubigkeit der Einheimischen und seit der Marienerscheinung im Jahr 1883 ist sie Ziel vieler Pilger geworden. Die Inselhauptstadt Victoria mit der auf einem Hügel thronenden Zitadelle ist Ihr nächster Anlaufpunkt. Hier besichtigen Sie die Kathedrale der Mariä Himmelfahrt. Am Pjazza San Gorg, in der Altstadt von Victoria, besuchen Sie die gleichnamige Kirche. Zur Mittagszeit besuchen Sie ein über 500 Jahre altes Kloster, ein Ort der Stille, des Friedens und der Besinnlichkeit. Bei einer kurzen Führung durch das Kloster, das Museum und den wunderschön angelegten Garten erhalten Sie einen guten Einblick in das Klosterleben auf Gozo. Nach Möglichkeit feiern Sie gemeinsam eine Heilige Messe. Im Anschluss erleben Sie die spektakuläre Tempelanlage Ggantija (UNESCO-Weltkulturerbe). Sie gilt als das älteste, freistehende Bauwerk der Welt. Am Nachmittag bringt Sie die Fähre wieder auf die Hauptinsel Malta zurück.
5. Tag, 10.04.2019: Auf den Spuren des Apostel Paulus
Das Christentum ist tief verankert in der maltesischen Kultur. Der heutige Tag Ihrer Pilgerreise Malta führt Sie zunächst zur ehemaligen Hauptstadt Maltas, nach Mdina, ins Herz der Insel. Bei einem Spaziergang durch die von ehrwürdigen Mauern umgebene „schweigende Stadt“ fühlt man sich ins Mittelalter zurückversetzt. Sie sehen die Paläste und Villen aus dem Mittelalter, sowie Klöster und Kirchen und besuchen die St. Paul‘s Kathedrale, in der Apostel Paulus den Statthalter Publius bekehrt haben soll. Auch besichtigen Sie das Karmeliter-Museum in Mdina. Nach einer Mittagspause in Rabat Besuch der St. Pauls-Katakomben und der Grotten.
6. Tag, 11.04.2019: Naturspaziergang der Mellieha und St. Paul´s Bay
Sie beginnen diesen heutigen Ausflug mit einem Rundgang in Mellieha, mit Besuch der Höhlenkirche St. Marija. Anschließend unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang an der Mellieha & St Paul´s Bay. Zwei Buchten im Norden Maltas, an deren Spitze sich die St. Paul‘s-Inseln befinden, die Stelle, an der Apostel Paulus Schiffbruch erlitten haben soll. Hier haben Sie einen schönen Blick auf die zwei kleinen St. Paul‘s Inseln mit der Gedenkstatue des Apostels. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.
7. Tag, 12.04.2019: Mosta & Marsaxlokk
Heute fahren Sie nach Mosta. Dieser Ort wurde durch seine Kirche berühmt. Die Rotunde ist die drittgrößte Kuppelkirche Europas. Danach erwartet Sie ein erlebnisreicher Tag im Süden von Malta. Sie besichtigen die prähistorische Tempelanlage von Hagar Qim. Die Entstehungszeit dieses Tempels wird auf etwa 3.000 v. Chr. datiert. Nicht weit entfernt liegt die Blaue Grotte. In die Grotte kann man nur auf dem Wasserweg mit kleinen Booten hinein gelangen. Diese Fahrt ist allerdings nur bei geeigneter Witterung möglich (Bootsfahrt ist NICHT im Reisepreis inkludiert!). Im Anschluss geht die Fahrt weiter nach Marsaxlokk. Hier bleibt Zeit für einen Bummel. Die Bucht ist geschmückt mit den typischen maltesischen Fischerbooten. Einen Moment der Ruhe finden Sie in der dortigen Pfarrkirche.
Hafen Marsaxlokk
8. Tag, 13.04.2019: Auf Wiedersehen Malta!
Am Vormittag erfolgen der Transfer und der Rückflug nach Frankfurt, wo Ihre Pilgerreise Malta endet.
Fotoalbum
4 Luzzus vor Blauen Grotte - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Malta - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Mdina - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Senglea Blick von Valletta - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Malta Sonnenuntergang - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
St  John's Co-Cathedral - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Mdina - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
St  John's Co-Cathedral - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
St  Pauls Katakomben - Bildquelle: Fremdenverkehrsamt Malta
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
1.210 €
Meerblickzimmerzuschlag
75 €
Einzelzimmerzuschlag
160 €
Versicherungskompaktpaket
7 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden

MIT-Reisen

  • Leserreise mit Paulinus-Reisebegleitung
  • Die verschiedenen Kulturen Maltas kennenlernen
  • Gemeinsame Besichtigungen und Zeit für eigene Erkundungen

Reiseroute Malta - Paulinus Leserreise
Mindestteilnehmerzahl
20 bis spätestens 21.01.2019. -> Die Reise findet statt!
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in einem guten Mittelklassehotel in Qawra.
Anreise
Sie fliegen mit Lufthansa ab/bis Frankfurt zu voraussichtlich folgenden Zeiten:

Hinflug am 06.04.2019:
Frankfurt – Malta LH1312 20:20 – 22:45 Uhr

Rückflug am 13.04.2019:
Malta – Frankfurt LH1311 17:15 – 19:55 Uhr
Reiseleitung
Christine Cüppers & Regens Dr. Volker Malburg
Reiseleistungen
  • Linienflug wie beschrieben
  • Transfers und Rundreise laut Programm
  • 7 x Übernachtung
  • 7 x Halbpension inkl. Hauswein, Bier und Softdrinks beim Abendessen
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung laut Programm
  • Paulinus-Reisebegleitung
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Malta einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Standardimpfungen.
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.