• Wieskirche, Pfaffenwinkel, Pilgerreise Pfaffenwinkel, Pilgerort Bayern, Arche Noah Reisen, www.pixabay.com
  • Altötting, Knadenkapelle, Wallfahrtsort Bayern, Pilgerreise Bayern, Arche Noah Reisen, www.pixabay.com
22.09.2018 - 30.09.2018

Ostbayern & Pfaffenwinkel

Pilgerreise: Einladung zum MIT-REISEN der kath. Pfarrei St. Franziskus von Assisi Sömmerda

Entdecken Sie die Schönheit Bayerns auf dieser Reise. Zunächst erkunden Sie Ostbayern mit seinen berühmten Klöstern und Wallfahrtsorten. Anschließend erreichen Sie den Pfaffenwinkel - eine Landschaft in Oberbayern. Überall zeugen hier Spuren von tausendjähriger Kulturarbeit. Abgerundet wird das Programm mit dem Feiern gemeinsamer Gottesdienste.
Ansprechpartner/in
Michelle Weiß
0651/ 97555-12

1. Tag, 22.09.2018: Sömmerda – Weltenburg – Deggendorf (ca. 490 Km)

Ihre Pilgerreise beginnt mit der Busfahrt von Sömmerda nach Bayern. Ihr erster Halt ist das berühmte Donaukloster Weltenburg, wo Sie die herrliche, aus der Hand der Brüder Asam stammende Ausstattung des Kirchenraumes sehen. In der Klostergaststätte haben Sie im Anschluss daran die Möglichkeit, die zwölf Biersorten, die in der Weltenburger Brauerei hergestellt werden, zu probieren. Zum Abendessen erreichen Sie Ihr Hotel in Deggendorf, wo Sie für zwei Nächte die Zimmer beziehen.

2. Tag, 23.09.2018: Straubing – Wallfahrtsort Bogenberg (ca. 55 Km)

Am Morgen Fahrt nach Straubing, wo Sie die Karmelitenkirche besichtigen, eine Hl. Messe feiern und anschließend einen Stadtrundgang unternehmen. Nachmittags geht es auf den Bogenberg, einen der bekanntesten Marien-Wallfahrtsorte in Bayern. Der Legende nach wurde im Jahre 1104 ein steinernes Gnadenbild gegen die Strömung der Donau angeschwemmt und dann auf den Bogenberg gebracht. Seitdem finden zahlreiche Pilgerfahrten zum „Berg der heiligen Maria" statt.
Straubing, Karmelitenkloster, Pilgern in der Gruppe, Pilgerreise Bayern, Arche Noah Reisen, www.pixabay.com

3. Tag, 24.09.2018: Altötting – Marktl am Inn – Schongau (ca. 310 Km)

Der heutige Tag Ihrer Pilgerreise führt Sie quer durch Bayern in den Pfaffenwinkel. Unterwegs machen Sie Stopp in Altötting. Seit über 1250 Jahren ist Altötting geistliches Zentrum Bayerns und über 500 Jahre bedeutendster Marienwallfahrtsort im deutschsprachigen Raum. Der Aufenthalt in Altötting beginnt mit einer Stadtführung und der Besichtigung Gnadenkapelle. Der Höhepunkt ist ein um 1300 in Burgund entstandenes, aus Holz geschnitztes Marienbild, das sich im Oktogon der Gnadenkapelle befindet. Nächster Halt ist der kleine Ort Marktl am Inn, der Geburtsort von Papst Benedikt XVI. Ein Stadtrundgang auf seinen Spuren führt Sie u. a. zur Benediktsäule und der Taufkirche St. Oswald mit Taufstein. Am Abend erreichen Sie Schongau. Zimmerbezug für sechs Nächte.

4. Tag, 25.09.2018: Altenstadt – Füssen – Steingaden (ca. 80 Km)

Gottesdienst in der einzigartigen romanischen Basilika in Altenstadt mit dem bekannten „Großen Gott von Altenstadt“. Anschließend fahren Sie auf den „Schwäbischen Rigi“, den Auerberg, besuchen hier die kleine Wallfahrtskapelle zum Heiligen Georg und genießen den himmlischen Ausblick auf das grandiose Alpenpanorama. Vor Ihnen liegt nun das Ostallgäu mit der schönen mittelalterlichen Stadt Füssen, wo der Heilige Magnus, der Apostel des Allgäus verehrt wird. Hier stehen ein Besuch in der St. Mang-Kirche sowie ein Aufenthalt in dieser bezaubernden Stadt auf dem Programm. Die Heimfahrt geht nun von Neuschwanstein auf der Romantischen Straße bis zur Wieskirche. Das UNESCO-Weltkulturerbe ist einfach ein Muss und immer einen Besuch wert.

5. Tag, 26.09.2018: Rottenbuch – Oberammergau (ca. 80 Km)

Gottesdienst in der Stiftskirche Mariä Geburt in Rottenbuch mit anschließender Führung. Diese Kirche beeindruckt durch die herrlichen Fresken, die das Leben des heiligen Augustinus darstellen. Ein Geheimtipp der anderen Art ist der Besuch des Passionsspielhauses in Oberammergau. Hier erfahren Sie alles über das weltweit bekannte Passionsspiel, dessen Vorbereitung für die nächste Passion im Jahre 2020 schon am Laufen ist. Ein Bummel durch Oberammergau mit den vielen kleinen Geschäften und herrlichen Lüftlmalereien wird Ihnen sicher in Erinnerung bleiben. Das Ammertal und seine Geschichte ist stark geprägt von König Ludwig II., der sich hier in der Einsamkeit der Berge sein Schloss Linderhof erbauen ließ. Besichtigung des Schlosses mit einer beeindruckenden Parkanlage.
Lüftmalerei Oberammergau, www.pixabay.com, Gruppenreise Bayern, Reise mit Pfarrer, Arche Noah Reisen

6. Tag, 27.09.2018: Polling – Weilhelm – Ammersee (ca. 100 Km)

Den heutigen Pilgertag starten Sie mit einem Gottesdienst in der Klosterkirche Polling. Es handelt sich hierbei um ein ehemaliges Benediktiner- und später Augustinerchorherrenstift aus der Zeit Herzog Tassilo III., um 750 gegründet. Eine Besonderheit der Klosteranlage ist der erst seit einigen Jahren wieder neu erstrahlte, einzigartige Bibliotheksaal. Nach einer Mittagspause in Weilheim fahren Sie zum Ammersee, wo Sie zu einer Schifffahrt aufbrechen. Auf der Rückfahrt fahren Sie ein Stück des Starnberger Sees entlang.

7. Tag, 28.09.2018: Hohen Peißenberg – Ettal (ca. 90 Km)

Am Morgen führt Sie die Reise auf den Hohen Peißenberg, den „Bayrischen Rigi“, übrigens einem der wohl schönsten Aussichtsberge Bayerns, der bei guter Sicht ein herrliches 360°-Panorama bietet. Der Hohe Peißenberg ist immer einen Ausflug wert. Ihre Fahrt geht jetzt weiter über Bad Kohlgrub hinein ins „Blaue Land“ nach Murnau, wo einst die Künstlergruppe „Der Blaue Reiter“ zu Hause war. Durch das Murnauer Moos geht es nun in Richtung Garmisch-Partenkirchen, wo Sie jedoch zum Kloster Ettal abbiegen. Hier dürfen Sie nun die Schaukäserei besichtigen, eine Führung im Kloster Ettal machen und es bleibt Ihnen auch die Möglichkeit, die bayerische Landesausstellung „Wald, Gebirg und Königstraum – Mythos Bayern“ in der Klosteranlage zu besuchen.
Kloster Ettal, Pilgerreise Bayern, geistliche Begleitung, Arche Noah Reisen, www.pixabay.com

8. Tag, 29.09.2018: Augsburg – Maria Vesperbild (ca. 105 Km)

Die Fahrt führt Sie heute nach Augsburg. Dort entdecken Sie während einer Stadtführung die 2000 Jahre alte Geschichte der Stadt. Am Nachmittag fahren Sie nach Zemetshausen, wo Sie die Wallfahrtskirche Maria Vesperbild besichtigen und eine Vorabendmesse feiern.

9. Tag, 30.09.2018: Marienweiher – Sömmerda (ca. 520 Km)

Heute endet Ihre Pilgerreise Pfaffenwinkel. Am Morgen begeben Sie sich auf die Heimfahrt. Unterwegs machen Sie Halt in der Wallfahrtsbasilika Marienweiher. Die gotische Madonna im Altarraum der herrlich barocken Wallfahrtsbasilika stammt aus dem Ende des 15. Jh. Marienweiher zählt zu den ältesten Wallfahrtsorten Bayerns. Am frühen Abend erreichen Sie Sömmerda.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
915 €
Einzelzimmerzuschlag
115 €
Versicherungskompaktpaket
7 €
Mindestteilnehmerzahl
Die Durchführung ist bereits garantiert.
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in Hotels der Mittelklasse.
22.09. - 24.09.2018 in Deggendorf-Natternberg
24.09. - 30.09.2018 in Schongau
Anreise
Die Busreise erfolgt ab/bis Sömmerda mit einem modernen, komfortablen Reisebus.
Reiseleitung
Pfarrer Christian Bock
Reiseleistungen
  • Busreise laut Programm
  • 8 x Übernachtung
  • 8 x Halbpension
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Örtliche Führungen laut Programm
  • Ganztägige Reiseleitung am 2. Tag und vom 4. bis 7 Tag
  • Kopfhörerguidesystem
Einreise
Bitte wenden Sie sich, sollten Sie keine deutsche Staatsangehörigkeit haben, vor Ihrer Buchung an uns, damit wir Sie über die Einreisebestimmungen informieren können.
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.