• Shkoder Mesi Brücke
  • Berat
30.09.2018 - 06.10.2018

Pilgerreise | Albanien

Schnittstelle zwischen Orient & Okzident

Geschichte – Kultur – Gegenwart

Dass man in Tirana auf einem Flughafen landet, der nach Mutter Theresa benannt ist, und lebensgroße Figuren von ihr im ganzen Land zu sehen sind, sagt etwas über die Wende nach dem Ende der kommunistischen Diktatur Anfang der 1990er Jahre. Es hat in dieser Zeit Märtyrer gegeben, die sich der gewaltsamen atheistischen Unterdrückung widersetzt haben. In Moscheen und Kirchen, katholischen wie orthodoxen, restauriert oder neu erbaut, kann wieder gebetet werden. So vielfältig wie die Landschaften sind auch die Einblicke in die 2.500-jährige Geschichte des Landes: Hochgebirge und fruchtbare Täler, Sandstrand an der Adria und faszinierende Buchten an der Ionischen Riviera, archäologische Stätten der griechischen und römischen Antike, der Reichtum an Ikonen aus der byzantinischen Ära, traditionelle Moscheen der osmanischen Zeit und Gottesdiensträume des muslimischen Bektashi Ordens. Beeindruckend ist auch das friedliche Miteinander im Land und der Aufbruch nach Europa. Nicht zahllose Festungen, wie in der Vergangenheit, werden dem Land in Zukunft Sicherheit und Wohlstand ermöglichen, sondern das kulturelle und wirtschaftliche Hineinwachsen in das Friedensprojekt Europa. Während der Fahrt wird es Begegnungen mit Vertretern von Politik und Religionen geben. Hinzu kommt der Besuch an einer Universität.
Ansprechpartner/in
Michelle Fischer
0651/ 97555-12
1. Tag, 30.09.2018: Frankfurt – Tirana
Flug von Frankfurt nach Tirana und Fahrt nach Berat, seit 2008 Weltkulturerbe der UNESCO. Unterwegs besuchen Sie auf einer Anhöhe das Kloster Adrenica mit einer beeindruckenden Ikonostase und einem Ausblick auf die Landschaft zwischen Meer und Gebirge. Adrenica ist das einzig verbliebene griechisch-orthodoxe Kloster. In Berat beziehen Sie für drei Nächte Ihr Hotel, das auf den Ruinen türkischer Herrenhäuser im historischen Viertel von Berat steht.
2. Tag, 01.10.2018: Berat
Sie besuchen das moderne Stadtzentrum von Berat mit Moschee, Tekke und der neuen kath. Kirche. Überwältigend ist der Blick von der Festung oberhalb des Ortes in die Berge. Hier besuchen Sie das Onufri-Ikonenmuseum und schließen den Tag ab mit dem Abendessen im Restaurant Klea im Festungsgelände.
Berat
3. Tag, 02.10.2018: Apollonia – Vlora – Llogara
Der Weg führt heute in den Süden. Zunächst zur archäologischen Stätte der antiken Stadt Apollonia, von Cicero „Urbs magna et gravis“ – große und bedeutende Stadt genannt, mit Resten von Tempeln und Theatern. Bis zum Erdbeben im 3. Jh. war Apollonia eine bedeutende Hafenstadt. Vlora, weiter südlich, hat das Erbe angetreten. Sie fahren weiter hinauf in den Nationalpark Llogara, wo Sie auf der Passhöhe (ca. 1050 m) einen großartigen Blick auf das Ionische Meer, die Riviera-Küste und die nahegelegene Insel Korfu haben. Gelegenheit zu einem kleinen Spaziergang im Nationalpark. Rückfahrt nach Berat.
4. Tag, 03.10.2018: Durres – Kruja
Heute verlassen Sie Berat und steuern Kruja nördlich von Tirana an. Der Weg führt über Durres, eine der größten Städte Albaniens mit dem größten Seehafen. Hier besuchen Sie das 1966 frei gelegte römische Amphitheater aus dem 2.Jh. v. Chr., das größte auf dem Balkan. In den Gewölben befinden sich Reste einer byzantinischen Kapelle mit gut erhaltenen Fresken. Die freie Zeit können Sie am Meer und/oder in einem Fisch-Restaurant mit Blick auf die Adria genießen (Mittagessen nicht im Reisepreis enthalten). Zimmerbezug in Kruja für drei Nächte.
Kruja
5. Tag, 04.10.2018: Tirana
Der heutige Tag ist für die Hauptstadt Tirana reserviert. Hier besuchen Sie u.a. das neue Zentrum des muslimischen Bektashi Ordens. Gespräch mit einem Mitglied der Gemeinschaft. Ferner sehen Sie die Pauluskathedrale und die neue orthodoxe Kirche mit moderner Ikonostase. Freie Zeit oder Programm nach Wunsch.
Tirana
6. Tag, 05.10.2018: Shkodra
Der Weg führt heute nach Shkodra im Norden. Hier begegnen Sie den Spuren der jüngsten Vergangenheit an der Gedenkstätte für die hier inhaftierten und zu Tode gequälten politischen Gefangenen und Glaubenszeugen in der kommunistischen Ära, darunter viele Priester. Papst Franziskus hat 2016 vierzig Opfer der religiösen Unterdrückung selig gesprochen. Gleich nebenan haben italienische Klarissenschwestern ein Kloster gegründet. In ihrer Kapelle sprechen wir mit einer Schwester und feiern dort einen Gottesdienst. Statt abends im Hotel sind Sie auf der Rückfahrt in dem kleinen Dorf Fishta zu einer Mahlzeit eingeladen. Es ist der Geburtsort des bekanntesten albanischen Franziskaners und Dichters der nationalen Wiedergeburt Pater Gjergj Fishta. Hier können Sie auch den „Kallmet“ des Weinguts „Arberi“ genießen, einen im Barrique ausgebauten Rotwein.
7. Tag, 06.10.2018: Kruja – Heimreise
Aufstieg zur Festung von Kruja (fakultativ). Unterhalb der Festung besuchen Sie zum Abschluss der Tage in Albanien das historische Skanderbeg Museum und das Ethnographische Museum mit interessanten Rückblicken in die Vergangenheit. Der Basar von Kruja lädt dazu ein, Spezialitäten des Landes kennen zu lernen. Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt.
Fotoalbum
Albanien
Berat
Berat
Berat
Blaues Auge
Apolllonia
Butrint
Butrint
Durres
Gjirokastra
Kruja
Kruja
Mesopotam
Saranda
Tirana
Tirana
Tirana
Tirana
Shkodra
Vlora
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
990 €
Einzelzimmerzuschlag
90 €
Versicherungskompaktpaket
6 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden

MIT-Reisen

  • Die Vielfalt der Landschaft und der Geschichte Albaniens entdecken
  • Begleitet durch Dr. Herbert Hoffmann
  • Begegnungen mit Vertretern von Politik und Religionen

stepmap-karte-albanien-dr-hoffmann
Mindestteilnehmerzahl
25 bis spätestens 06.07.2018.
Unterbringung
30.09. – 03.10.2018:
Hotel Rezidenca Desaret in Berat

03.10. – 06.10.2018:
Hotel Panorama in Kruja
Anreise
Sie fliegen mit Lufthansa ab/bis Frankfurt zu voraussichtlich folgenden Zeiten:

Hinflug am 30.09.2018:
Frankfurt – Tirana LH1424 10:50 – 12:50 Uhr

Rückflug am 06.10.2018:
Tirana – Frankfurt LH1425 13:50 – 16:05 Uhr
Reiseleitung
Dr. Herbert Hoffmann
Dr. Herbert Hoffmann
Ihre Fluggesellschaft
lufthansa
Reiseleistungen
  • Linienflug ab/bis Frankfurt
  • Transfers und Rundreise laut Programm
  • 6 x Übernachtung
  • 6 x Halbpension
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung
  • Trinkgeldpauschale für Fahrer und Reiseleiter
  • Eintritte laut Programm
  • Wasser im Bus während der Fahrten
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Albanien einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Impfungen.
Sonstiges
Transfer zum Flughafen
Die Anreise von/zum Flughafen erfolgt in Eigenregie. Bei genügend Interesse organisiert Arche Noah Reisen gerne einen Flughafentransfer gegen Aufpreis. Bitte geben Sie Ihren Transferwunsch bei der Buchung an. Ein Nicht-Zustandekommen des Transfers berechtigt nicht zum kostenlosen Rücktritt von der Reise.