• Schloss Dhaun_Moritz Attenberger_Naheland-Touristik GmbH, Wanderreise Hunsrück
  • Schloss Dhaun_Moritz Attenberger_Naheland-Touristik GmbH, Nahehöhenweg, Begleitete Wanderreise, Arche Noah Reisen
07.09.2020 - 12.09.2020

Nahehöhenweg

Auszeit-Reise: Wandern entlang der Nahe von Neubrücke nach Bad Sobernheim

Über die Höhen der Nahe, einem kleinen Fluss links des Rheins, führt diese 6-tägige Wanderung. Sie wandern ca. 70 km durch Wälder, Wiesen und Weinberge, durch kleine Ortschaften und durch das Edelsteingebiet mit dem Zentrum Idar-Oberstein. Moderate Ab- und Aufstiege bieten Ihnen ein abwechslungsreiches Bild der Landschaft. Sich abseits der ausgetretenen Pfade auf den Weg machen und dabei Natur und Gemeinschaft zu erleben, bedeutet auch die Schöpfung und die Landschaft dieses Abschnitts des Saar-Nahe-Berglandes kennenzulernen.
Ansprechpartner/in
Katharina Reichert
0651/97555-18

1. Tag, 07.09.2020: Neubrücke - Kronweiler

Nach eigener Anreise treffen Sie sich in Idar-Oberstein. Gemeinsam machen Sie sich mit der Bahn auf den Weg nach Neubrücke, wo die erste Etappe Ihrer Wanderung auf dem Nahehöhenweg startet. Die heutige Wanderung ist 14 km lang und führt Sie über Birkenfeld nach Kronweiler. Von Kronweiler aus nehmen Sie die Bahn zurück nach Idar-Oberstein. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen.

2. Tag, 08.09.2020: Kronweiler – Idar-Oberstein

Nach dem Frühstück geht es mit der Bahn nach Kronweiler, wo Sie Ihre Wanderung auf dem Nahehöhenweg fortsetzen. Auf der heutigen 10 km langen Etappe wandern Sie über Frauenberg nach Idar-Oberstein. Gemeinsames Abendessen.

3. Tag, 09.09.2020: Idar-Oberstein - Fischbach

Nach dem Frühstück führt Sie die heutige ca. 12 km lange Etappe von Idar-Oberstein über Göttschied und Weierbach nach Fischbach. Mit der Bahn geht es anschließend zurück nach Idar-Oberstein. Gemeinsames Abendessen.

4. Tag, 10.09.2020: Fischbach - Kirn

Frühstück. Mit der Bahn machen Sie sich auf den Weg nach Fischbach, wo Sie die Wanderung auf dem Nahehöhenweg wieder aufnehmen. Die heutige Etappe ist ungefähr 10 km lang und führt Sie von Fischbach über Kirnsulzbach und vorbei an der Kyrburg nach Kirn. Mit dem Zug fahren Sie zurück nach Idar-Oberstein. Gemeinsames Abendessen.

5. Tag, 11.09.2020: Kirn - Martinstein

Nach dem Frühstück nehmen Sie wieder die Bahn um zurück nach Kirn zu gelangen, dem Ausgangsort für die heutige ca. 11,5 km lange Etappe nach Martinstein. Der Weg führt Sie nach Karlshof, zum Schloss Dhaun, nach Simmertal und schließlich nach Martinstein. Rückkehr mit der Bahn nach Idar-Oberstein und gemeinsames Abendessen.

6. Tag, 12.09.2020: Martinstein – Bad Sobernheim

Frühstück und Bahnfahrt nach Martinstein. Die letzte Etappe (ca. 12,5 km) der Wanderung auf dem Nahehöhenweg startet in Martinstein. Sie wandern vorbei an Weiler und Monzingen nach Bad Sobernheim. Rückfahrt mit der Bahn nach Idar-Oberstein und Abschied.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
330 €
Einzelzimmerzuschlag
40 €
Versicherungskompaktpaket
6 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden

Auszeit

  • Geführte Wanderungen
  • Die abwechslungsreiche Landschaft des Hunsrücks entdecken
  • Unbekannte Wege fernab von ausgetretenen Touristenpfaden

StepMap-Karte, Nahehoehenweg-2020, Ihre Reiseroute
Mindestteilnehmerzahl
10 bis spätestens 30.06.2020.
Unterbringung
Nahe-Hunsrück-Jugendherberge
Die Nahe-Hunsrück-Jugendherberge liegt nur wenige Gehminuten vom Zentrum Idar-Obersteins entfernt und verfügt über Zimmer mit eigenem Bad, über ein Restaurant und Konferenzeinrichtungen.
Anreise
Die Anreise erfolgt in Eigenregie.
Reiseleitung
Pfarrer Thomas Linnartz
Thomas Linnartz ist Pfarrer im Saarland und hat schon viele Reisen organisiert und begleitet.
Pfarrer Thomas Linnartz, Reiseleiter, Arche Noah Reisen, Reiseleiter Wanderreisen
Reiseleistungen
  • Wanderreise wie beschrieben
  • 5 x Übernachtung
  • 5 x Halbpension
  • 5 x Lunchpaket
Sonstiges
Schwierigkeit der Wanderungen
Mittel
Das Gelände kann etwas uneben werden, Sie passieren einige An- und Abstiege. Die Entfernung pro Tag liegt zwischen 10 und 14 km.
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.