• Polen Zakopane, Foto: Travel Projekt
Verschiedene Termine

Polen im Winter 2020

Kulturreise: Winterlicher Zauber in Krakau und der Hohen Tatra

Auf dieser Reise erleben Sie den besonderen Charme des winterlichen Polens. Sie erkunden Krakau, das „Slawische Rom“, mit dem Wawelschloss, den Tuchhallen und der Marienkirche. In der Hohen Tatra bietet sich Ihnen ein ganz anderes Bild. Die berühmten polnischen Alpen werden Sie mit wunderschöner Natur, Holzarchitektur und einer Schlittenfahrt begeistern.
Ansprechpartner/in
Michelle Weiß
0651/ 97555-12
Reisetermine
Die Anreise ist an folgenden Tagen möglich:
03.12.2020
17.12.2020

1. Tag: Anreise - Krakau

Individuelle Anreise nach Krakau und Transfer zum Hotel. Wegen ihrer vielen Kirchen wird die Königsstadt an der Weichsel als „Slawisches Rom“ bezeichnet. Nachdem Sie Ihr Zimmer für zwei Nächte bezogen haben, werden Sie am Abend von Ihrem Reiseleiter erwartet, der Sie bei einem Begrüßungsgetränk in das Programm der kommenden Tage einweist. Abendessen in Eigenregie.
Krakau Wawel, Bild von Dimitris Vetsikas auf Pixabay

2. Tag: Besichtigungen in Krakau

Nach dem Sie sich beim Frühstück gestärkt haben, geht es zu einer Stadtführung Krakaus. Man sagt, man könne die Seele der Polen nicht kennenlernen, ohne Krakau besucht zu haben. Krakau war Sitz der polnischen Könige, bis 1596 polnische Hauptstadt und der gesamte Altstadtbereich wurde in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Höhepunkte der Besichtigung sind die Tuchhallen, die Marienkirche sowie eine Außenführung entlang des Wawel-Hügels mit Königs-Schloss. Direkt unter dem größten Hauptmarkt Europas besuchen Sie das moderne Untergrundmuseum, das Ihnen die hochinteressanten Stadtentstehungsgeschichte näherbringt. Am Nachmittag empfehlen wir die historische Stadt auf eigne Faust zu erkunden. Abendessen in Eigenregie.

3. Tag: Polnische Alpen

Heute brechen Sie auf in die faszinierende Region des polnischen Tatra-Gebirges. Die Tatra ist in ihren Ausmaßen sehr überschaubar, gilt aber aufgrund ihrer alpinen Charakteristik als kleinstes Hochgebirge der Welt. Der höchste Berg in den „Polnischen Alpen“ ist der Rysy und bringt es auf knapp 2.500 Meter. Zahlreiche Wanderwege führen zu malerischen Seen, Tälern, Wasserfällen und Höhlen. Polens „Winterhauptstadt“ Zakopane lernen Sie bei einer Stadtführung kennen. Die hiesige Holzarchitektur ist einzigartig und der örtliche Basar hat eine ganz besondere Atmosphäre. Die Hohe Tatra ist die Heimat der Goralen. Die Bevölkerungsgruppe der Goralen lebt nur hier in der Region und ist bekannt für farbenfrohe Trachten, einen eigenen Dialekt und stets gute Laune. Nach den ersten Eindrücken unternehmen Sie eine Fahrt mit der Standseilbahn zum Gubałówka-Berg, wo sich Ihnen ein herrliches Tatra-Panorama bietet. Sie beziehen für zwei Nächte Ihre Unterkunft in Zakopane und genießen anschließend das Abendessen.
Holzarchitektur Zakopane, Polen, Foto: Travel Projekt

4. Tag: Tatra-Panorama

Heute können Sie sich an dem eindrucksvollen Blick auf die umliegende alpine Gebirgslandschaft erfreuen. Sie fahren mit der Gondelbahn zum höchsten Gipfel in Zakopane, dem Kasprowy Wierch mit 1987 Metern Höhe über dem Meeresspiegel. Zurück im Tal sehen Sie in Jaszczurówka die wunderschöne Holzkappelle, die mit Glasfenstermalereien vom landesweit bekannten Malers der polnischen moderne Stanisław Witkiewicz verziert wurde. Etwas ausserhalb der Stadt erreichen Sie entlang dem Koscieliska-Tals eine traditionelle Käse-Räucherhütte, um mit „Preiselbeeren an Räucherkäse“ eine regionale Köstlichkeit zu probieren. Der restliche Nachmittag bleibt zur freien Verfügung. Am Abend erwartet Sie eine unvergessliche Schlitten- bzw. Kutschfahrt mit Lagerfeuer und Würstchenbraten.
Hohe Tatra, Bild von Arek Socha auf Pixabay

5. Tag: Heimreise

Voller Eindrücke fahren Sie zurück nach Krakau und treten die Heimreise an. Transfer zum Flughafen für Ihren individuellen Heimflug.
Preis pro Person
Im Doppelzimmer
598 €
Einzelzimmerzuschlag
150 €
Versicherungskompaktpaket
5 €
- Es sind noch Plätze frei -
Jetzt anmelden

Zubucherreise

  • Winterliches Polen
  • Flexibilität durch eigene Anreise
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort

Mindestteilnehmerzahl
Garantierte Durchführung ab 4 Personen.
Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Reise um eine sogenannte Zubucherreise und nicht um eine geschlossene Gruppenreise handelt. D.h. jeder reist auf eigene Faust an und die Gruppe kommt erst in der ersten Unterkunft zusammen.
Unterbringung
Die Unterbringung erfolgt in guten Mittelklassehotels in Krakau und Zakopane:

1. – 3. Tag: in Krakau
3. – 5. Tag: in Zakopane
Anreise
Flexible Anreise: Bei dieser Reise ist der Flug bewusst nicht enthalten, so dass Sie diesen individuell nach Ihren Wünschen selbst buchen können. Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich und vermitteln Ihnen Ihre Wunschverbindungen.
Reiseleistungen
  • Flughafentransfers in Krakau
  • 4 x Übernachtung mit Frühstück
  • 1 x 3-Gang-Abendessen im Hotel in Zakopane
  • 1 x Abendliches Lagerfeuer mit Würstchenbraten in Zakopane
  • Durchgehende, deutschsprachige, qualifizierte Reiseleitung
  • Transfer- und Ausflüge laut Programm in einem modernen Reisebus, PKW oder Minibus/Van
  • Eintritte und Führungen laut Programm
  • Standseilbahnfahrt zum Gubałówka-Berg (hin- u. zurück)
  • Gondelbahnfahrt zum Kasprowy Wierch (hin- u. zurück)
  • Besuch in einer Käse-Räucherhütte mit Käseverkostung
  • Schlitten- bzw. Kutschfahrt in Zakopane (je nach Wetterbedingungen)
Einreise
Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise nach Polen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Bitte wenden Sie sich bei anderer Staatsangehörigkeit vor Ihrer Buchung an uns, damit wir Sie über die Einreisebestimmungen informieren können.
Besondere Impfungen sind nicht vorgeschrieben. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder beim Auswärtigen Amt über empfohlene Impfungen.

COVID-19:
Die vorgesehenen Maßnahmen für Reisende und gültigen Hygienevorschriften vor Ort erhalten Sie von uns mit Ihren Reiseunterlagen (2-3 Wochen vor Ihrer Abreise).
Wichtiger Hinweis
Diese Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.